Pellet Heizung

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. In den europäischen Ländern, die Holz produzieren, werden per Saldo mehr Bäume gepflanzt als geerntet. Bei der Verarbeitung des Holzes (Hausbau, Möbelfertigung etc.) fallen Sägemehl, Hobelspäne und unverwertbare Reste an. Diese werden dann unter hohem Druck zu Pellets gepresst. Als Bindemittel fungiert das im Holz enthaltene Lignin. Pellets haben einen deutlichen höheren Heizwert als Brennholz.

Pellets stammen aus einheimischer Produktion und sind in beliebiger Menge verfügbar. Sie entziehen sich damit energiewirtschaftlichen Unwägbarkeiten.

Das Verbrennen von Pellets erfolgt CO²-neutral. Die Wälder nehmen so viel CO² auf wie beim Verbrennen der Pellets frei wird.

Folgende Lösungen halten wir für Sie bereit:

  • Holzpelletkessel als Kaminofen (Primärofen)
  • Holzpellet-Heizkessel für die Gebäudeheizung